Impressum | Datenschutz

Filesharinganwalt.de - Über 9000 Abgemahnte vertrauen uns!

Wir helfen schnell und bundesweit! - 0681 94005430 - Kostenfreie Erstberatung

ABMAHN-BLOG

An dieser Stelle veröffentlichen wir neue Abmahnmeldungen zu den bei uns eingegangenen Filesharing-Abmahnungen. Wir können auf Grund der Vielzahl der Abmahnungen natürlich nur einen kleinen Ausschnitt der bei uns eintreffenden Abmahnungen darstellen. Die Meldungen erfolgen komplett anonymisiert. Da die Abmahnungen typischerweise in Wellen versendet werden, kann auch kein Rückschluss auf einzelne Abgemahnte erfolgen. Falls Sie auch eine solche Abmahnung erhalten haben, können Sie hier Ihre Abmahnung zu uns hochladen.

Werner - Eiskalt! - Abmahnung - Waldorf Frommer Rechtsanwälte - Constantin Film Verleih GmbH - Werner - Eiskalt! (Filmwerk)

Abmahnung_logo

Werner Eiskalt- Abmahnung von Constantin Film

Werner Eiskalt - Abmahnung - Waldorf Frommer Rechtsanwälte aus München mahnen zur Zeit auch wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen an dem Film "Werner - Eiskalt!" ab. Der im letzten Jahr erschienene Film soll im Januar 2012 über die Tauschbörse bittorrent zum Download angeboten worden sein. Die Abmahnungen erfolgen im Auftrag der Constantin Film Verleih GmbH.

Gefahr einer einstweiligen Verfügung

Waldorf Frommer Rechtsanwälte mahnen angebliche Rechtsverstöße am Film "Werner - Eiskalt!" der letzten 3-4 Wochen ab. Die "Dringlichkeitsfrist" für die Beantragung einer einstweiligen Verfügung könnte daher noch nicht abgelaufen sein.

Vergleichsangebot: 956,- € und Abgabe einer Unterlassungserklärung

Waldorf Frommer Rechtsanwälte bieten wieder an, die Sache gegen Zahlung von 956,00 Euro und die Abgabe einer Unterlassungserklärung abschließend zu regeln.

Wegen der weitreichenden Folgen einer Unterlassungserklärung, sollten Sie die von Waldorf Frommer vorgefertigte Unterlassungserklärung nicht blind unterschreiben. Sie verpflichten sich damit gleichzeitig zur Zahlung des Vergleichsbetrages. Dies können wir nicht empfehlen!

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: Werner - Eiskalt! - Abmahnung - Waldorf Frommer Rechtsanwälte - Constantin Film Verleih GmbH -...

DEBCON GmbH - Urmann und Collegen - Forderung - Neues Inkasso-Anschreiben

DEBCON GmbH - Urmann und Collegen - Forderung - Neues Inkasso-Anschreiben

Die DEBCON GmbH versendet erste Inkasso-Anschreiben an unsere Mandanten und an weitere Abgemahnte der Kanzleien Urmann & Collegen. Wir gehen davon aus, dass DEBCON die angeblichen Forderungen im Rahmen der Versteigerung von Forderungen durch die Kanzlei Urmann & Collegen gekauft hat.

Die Versteigerungsaktion von der Abmahnkanzlei Urmann & Collegen Ende des Jahres 2011 hat nicht nur in den einschlägigen Foren für einige Aufmerksamkeit gesorgt. Nun treffen massenhaft Schreiben einer gewissen DEBCON Debitorenmanagement und Consulting GmbH ein. Mandanten berichten uns, die Hotline der DEBCON GmbH habe mitgeteilt, es seien ca. 37000 Inkassoschreiben in den letzten Tagen versendet worden. Mindestens ein Mandant berichtet, er habe bereits 650 € an Urmann & Collegen bezahlt und nun mache DEBCON nochmals den gleichen Betrag geltend! Uns drängt sich der Eindruck auf, es soll nochmal der letzte Rest aus den angeblichen Forderungen rausgequetscht werden.

Wir raten, nicht zu zahlen.

Nachfolgend sehen Sie ein Schreiben, wie sie uns in den letzten Jahren hundertfach erreichen:

2012-01-25_19h35_36

Bei den Schreiben handelt es sich um Serienbriefe, die keinen Bezug zum Einzelfall aufweisen. In allen uns vorliegenden Schreiben der DEBCON GmbH wird daher behauptet, es handele sich um unbestrittene Forderungen. Wie die DEBCON GmbH allerdings darauf kommt, die Forderung sei unbestritten, ist uns schleierhaft. Grundsätzlich bestreiten wir bei Abmahnungen der Kanzlei Urmann & Collegen stets alle Zahlungsforderungen, da es sich nach unserer Rechtsansicht um rechtsmissbräuchliche Abmahnungen handelt.

Wir hatten in dem speziellen, hier abgebildeten Fall zudem bereits die gesamte Abmahnung zurückgewiesen, da zuvor bereits eine erweiterte Unterlassungserklärung abgegeben wurde und nach unserem Dafürhalten zum Zeitpunkt der zweiten Abmahnung bereits keine Wiederholungsgefahr und damit auch keine Möglichkeit zum Abmahnen mehr bestand.

Lesen Sie nachfolgend unser Antwortschreiben und unseren Ratschlag im Bezug auf die DEBCON-Schreiben

Weiterlesen: DEBCON GmbH - Urmann und Collegen - Forderung - Neues Inkasso-Anschreiben

4 (Deluxe Edition) - Beyonce - Abmahnung - Waldorf Frommer Rechtsanwälte - Sony Music Entertainment Germany GmbH - Beyoncé - 4 (Deluxe Edition) (Musikalbum)

Abmahnung_logo

Beyoncé - Abmahnung durch die Kanzlei Waldorf Frommer - 4 Deluxe Edition

Beyoncé - 4 (Deluxe Edition) - Abmahnung - Uns liegt eine Abmahnung von Waldorf Frommer Rechtsanwälte aus München wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Musikalbum "4 (Deluxe Edition)" der Künstlerin Beyoncé vor. Das Album soll im Oktober 2011 über die Tauschbörse bittorrent zum Download angeboten worden sein. Die Filesharing-Abmahnung erfolgte im Auftrag der Sony Music Entertainment Germany GmbH.

Vergleichsangebot von Waldorf Frommer

Waldorf Frommer Rechtsanwälte bieten wie üblich an, die Sache gegen Zahlung von 956,00 Euro und die Abgabe einer Unterlassungserklärung nicht weiter zu verfolgen. Der Betrag setzt sich dabei aus Rechtsanwaltskosten in Höhe von 506,00 € und Schadensersatz in Höhe von 450,00 €  zusammen.

 

Wegen der weitreichenden Folgen einer Unterlassungserklärung, sollten Sie die von Waldorf Frommer vorgefertigte Unterlassungserklärung nicht blind unterschreiben. Sie verpflichten sich damit gleichzeitig zur Zahlung des Vergleichsbetrages. Dies können wir nicht empfehlen!

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: 4 (Deluxe Edition) - Beyonce - Abmahnung - Waldorf Frommer Rechtsanwälte - Sony Music...

The Mechanic - Abmahnung - Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft mbH - Nu Image Films Inc. - The Mechanic (Filmwerk)

Abmahnung_logo

The Mechanic - Abmahnung im Namen der Nu Image Films Inc.

The Mechanic - Fareds - Abmahnung - Uns liegt eine Abmahnung der Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Hamburg wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Film "The Mechanic" vor. Die Abmahnung erfolgte im Auftrag des angeblichen Rechteinhabers Nu Image Films Inc. aus Los Angeles. Der Film "The Mechanic" soll im April 2011 in einer Internet-Tauschbörse illegal zum Download angeboten worden sein.

Wie in Filesharing-Abmahnungen üblich gibt die Kanzlei Fareds gleichzeitig ein Vergleichsangebot ab. Wegen der Verbreitung des Films soll sich der Empfänger der Abmahnung zur Unterlassung verpflichten und einen Vergleichsbetrag i.H.v. 980,- € zahlen.

Reaktion auf die Fareds-Abmahnung

Wir raten dazu, den geforderten Vergleichsbetrag nicht zu zahlen. Es sollte stets überprüft werden, ob der in der Abmahnung geltend gemachte Anspuch besteht und ob eine Beschränkung oder Erweiterung einer Unterlassungserklärung sinnvoll ist. Abhängig von dem Umständen kann eine Erweiterung der Unterlassungserklärung sinnvoll sein, wenn mehrere Werke im P2P Netzwerk heruntergeladen und damit oftmals auch anderen zum Download angeboten wurden. Sie sollten in jedem Fall eine sogenannte modifizierte Unterlassungserklärung abgeben. Dies können wir auch gerne für Sie übernehmen.

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: The Mechanic - Abmahnung - Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft mbH - Nu Image Films Inc. - The...

You're Not Alone - Abmahnung - Kornmeier & Partner Rechtsanwälte - GSDR GmbH - Mads Langer - You're Not Alone (Musikwerk)

Abmahnung_logo

Mads Langer - Abmahnung durch die Kanzlei Kornmeier & Partner - Sie sind nicht allein!

Mads Langer - Kuschelrock 25 - Abmahnung - Die Kanzlei Kornmeier & Partner Rechtsanwälte aus Frankfurt am Main mahnt zur Zeit wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen an dem Musikwerk "You're Not Alone" von Mads Langer ab. Der Titel "You're Not Alone" soll im November 2011 als Teil der Compilation "Kuschelrock 25" zum Download angeboten worden sein. Auftraggeber der Abmahnung ist die GSDR GmbH.

"You're Not Alone" ist bereits ein zwei Jahre alter Titel 

  • Der gegen den Telekommunikationsdiensteanbieter bereits durchgesetzte Auskunftsanspruch dürfte unwirksam sein, da es sich bei der Verbreitung dieses Werkstücks nicht um ein Handeln im "gewerblichen Ausmaß" gem. § 101 Abs. 9 UrhG handeln dürfte. Laut OLG Köln ist bereits die Verbreitung eines 1,5 Jahre alten Pop-Musikalbum nicht ausreichend, um dieses Merkmal zu erfüllen. Der Titel "You're Not Alone" stammt bereits aus dem Jahr 2009.

Filesharing Abmahnung betrifft Kuschelrock-Album

Da die Datei angeblich als Teil eines Albums - Kuschelrock 25 - zum Download angeboten wurde, besteht die Gefahr von Folgeabmahnungen des gleichen oder anderer Rechteinhaber von Musiktitel auf diesem Sampler.

Wie üblich bei Abmahnungen von Kornmeier & Partner über einen Musiktitel wird ein Vergleichsangebot über 450,- € vorgelegt. Gegen Unterzeichnung der Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung und Zahlung dieses Betrages soll die Sache auf sich beruhen.

Wegen der weitreichenden Folgen einer Unterlassungserklärung, sollten Sie die vorgefertigte Unterlassungserklärung nicht blind unterschreiben. Sie verpflichten sich damit gleichzeitig zur Zahlung des Vergleichsbetrages. Dies können wir nicht empfehlen!

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: You're Not Alone - Abmahnung - Kornmeier & Partner Rechtsanwälte - GSDR GmbH - Mads Langer -...

"The Walking Dead" - Abmahnung - Kanzlei Sasse & Partner - WVG Medien GmbH

Abmahnung_logoThe Walking Dead (Filmwerk) - Abmahnung durch die Kanzlei Sasse & Partner aus Hamburg

Walking Dead Abmahnungen - Die Rechtsanwaltskanzlei Sasse & Partner aus Hamburg mahnt auch Anfang 2012 wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen an Fernsehserien ab. Aktuell werden verschiedene Staffeln der Fernsehserie "The Walking Dead" abgemahnt.

Auftraggeberin der Walking-Dead-Abmahnungen ist die WVG Medien GmbH.

Vergleichsangebot von Sasse & Partner

Die Kanzlei Sasse & Partner aus Hamburg möchte sich in den Walking-Dead-Abmahnungen vergleichsweise einigen. Die Sache soll mit Zahlung der Vergleichssumme i.H.v. 800,00 € außergerichtlich erledigt sein. Wir empfehlen, diese Forderung nicht ungeprüft zu begleichen. Es ist durchaus denkbar, dass die Forderung nicht oder zumindest nicht in dieser Höhe besteht.

Empfohlenes Vorgehen - Reaktion auf "The Walking Dead"-Abmahnungen

Die vorgefertigte Unterlassungserklärung der Kanzlei  Sasse & Partner wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an einer Episode der Fernsehserie "The Walking Dead" sollten Sie nicht blind unterschreiben. Es ist immer genau zu prüfen, ob eine Erweiterung oder Beschränkung sinnvoll ist. Gerade bei Fernsehserien, die aus mehreren Staffeln/Folgen bestehen, kann eine Erweiterung sinnvoll sein, um weiteren Abmahnungen für andere Episoden der Fernsehserie zu entgehen. Lassen Sie sich hierzu im Zweifel anwaltlich beraten!

Die gesetzten Fristen sollten Sie bei derartigen Filesharing-Abmahnungen unbedingt einhalten, um sich nicht der Gefahr des Erlasses einer kostspieligen einstweiligen Verfügung oder einer Unterlassungsklage auszusetzen. Darüber hinaus verlangt Sasse & Partner  in der Abmahnung, dass Sie sich vertraglich zur Zahlung eines ggf. der Höhe nach nicht gerechtfertigten Betrages i.H.v. 5.001,00 € verpflichten. Wir raten daher nicht dazu, die vorgefertigte Unterlassungserklärung von Sasse & Partner zu zeichnen.

Sasse & Partner fordern in den uns vorliegenden "The Walking Dead" -Abmahnungen üblicherweise in der vorgefertigten Unterlassungserklärung eine Verpflichtung hinsichtlich aller Filmwerke der WVG Medien GmbH. Hiermit geht die vorgefertigte Unterlassungserklärung weit über den ggf. bestehenden Unterlassungsanspruch hinaus.

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: "The Walking Dead" -  Abmahnung - Kanzlei Sasse & Partner - WVG Medien GmbH

"Freerunner" - Abmahnung - Kanzlei Sasse & Partner - Tiberius Film GmbH & Co. KG

Abmahnung_logo

Freerunner (Filmwerk) - Abmahnung durch die Kanzlei Sasse & Partner aus Hamburg

Freerunner - Sasse & Partner versendet zur Zeit Abmahnungen bzgl. dieses Filmes im Auftrag des angeblichen Rechteinhabers, der Tiberius Film GmbH & CO. KG. Momentan liegen uns gleich mehrere Abmahnungen der Rechtsanwaltskanzlei Sasse & Partner aus Hamburg wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen dem Filmwerk "Freerunner" vor.

Vergleichsangebot von Sasse & Partner

Die Kanzlei Sasse & Partner aus Hamburg möchte sich in den Abmahnungen vergleichsweise einigen. Die Sache soll bei Zahlung der Vergleichssumme i.H.v. 800,00 € außergerichtlich erledigt sein. Wir empfehlen, diese Forderung nicht ungeprüft zu begleichen. Es ist durchaus denkbar, dass die Forderung nicht oder zumindest nicht in dieser Höhe besteht.

Empfohlenes Vorgehen - Reaktion auf "Freerunner"-Abmahnungen

Die vorgefertigte Unterlassungserklärung der Kanzlei  Sasse & Partner wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Filmwerk "Freerunner" sollten Sie nicht blind unterschreiben. Es ist immer genau zu prüfen, ob eine Erweiterung oder Beschränkung sinnvoll ist.

Die gesetzten Fristen sollten Sie bei derartigen Filesharing-Abmahnungen unbedingt einhalten, um sich nicht der Gefahr des Erlasses einer kostspieligen einstweiligen Verfügung oder einer Unterlassungsklage auszusetzen. Gerade bei aktuellen Werken wie "Freerunner" ist dies zu beachten. "Freerunner" befindet sich zum Zeitpunkt des Erscheinens dieser Abmahnmeldung im Januar 2012 aufgrund des erst kürzlichen Starts als DVD noch in der relevanten 1. Verwertungsphase. Darüber hinaus verlangt Sasse & Partner in der Abmahnung, dass Sie sich vertraglich zur Zahlung eines ggf. der Höhe nach nicht gerechtfertigten Betrages i.H.v. 5.001,00 € verpflichten. Wir raten daher nicht dazu, die vorgefertigte Unterlassungserklärung von Sasse & Partner zu zeichnen.

Vielmehr sollten Sie eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben.

Weitere Nachteile

Sasse & Partner fordern in den uns vorliegenden "Freerunner" -Abmahnungen üblicherweise in der vorgefertigten Unterlassungserklärung eine Verpflichtung hinsichtlich aller Filmwerke der Tiberius Film GmbH & Co. KG. Hiermit geht die vorgefertigte Unterlassungserklärung weit über den ggf. bestehenden Unterlassungsanspruch hinaus.

Klagefreudigkeit von Sasse & Partner

Sasse & Partner haben in den letzten Jahren bereits in einigen Fällen Klage auf Zahlung einer Summe i.H.v. ca. 1.100,- € gegen Abgemahnte erhoben. Gemessen an der Gesamtzahl aller Abgemahnten dürfte es sich aber um eine sehr geringe Klagequote handeln.

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: "Freerunner" -  Abmahnung - Kanzlei Sasse & Partner - Tiberius Film GmbH & Co. KG

Oberlandesgericht Düsseldorf, I-20 W 132/11 - Formelle Mängel an Abmahnungen von RASCH Rechtsanwälten?

Oberlandesgericht Düsseldorf, I-20 W 132/11

Abmahnung von RASCH Rechtsanwälte genügt den Mindestanforderungen an eine Abmahnung nicht - Bestreiten mit Nichtwissen ist zulässig!

Fotolia_18136150_kleinDie Entscheidung des OLG Düsseldorf vom 14.11.2011 in der Sache I-20 W 132/11 bezog sich zwar nur auf einen Antrag auf Erteilung der Prozesskostenhilfe, er könnte aber einen Meilenstein im Kampf gegen die Filesharing-Abmahnungen der Kanzlei RASCH darstellen.
Das Gericht stellte in der Entscheidung fest, dass die Beklagte die Aktivlegitimation der Klägerinnen mit Nichtwissen bestreiten darf, denn sie hat keinen Einblick in den Geschäftsbetrieb der Klägerinnen, des "Onlineermittlers" und des Internetproviders.
Zudem schrieb das OLG der Kanzlei RASCH ins Stammbuch, dass die dem Verfahren zu Grunde liegende Filesharing-Abmahnung "den an eine Abmahnung zu stellenden Mindestanforderungen nicht genüge".
Das Gericht führt weiter aus:
"Zur Abmahnung gehört, dass der Abmahnende seine Sachbefugnis darlegt, also kundtut, weshalb er sich für berechtigt hält, den zu beanstanden-den Verstoß zu verfolgen (Köhler/Bornkamm, UWG, 29. Aufl., § 12 Rn. 1.13; Ahrens/Deutsch, Der Wettbewerbsprozess, 6. Aufl. Kap. 1 Rn. 35). Die Abmahnung muss mit hinreichender Deutlichkeit zum Ausdruck bringen, welches konkrete Verhalten beanstandet wird. Auch wenn der Gläubiger Unterlassung nicht nur der konkreten Verletzungsform begehrt, muss er doch den Anlass der Beanstandung ganz konkret bezeichnen, damit der Schuldner weiß, was genau für den Gläubiger den Stein des Anstoßes bildet (Köhler/Bornkamm, UWG, 29. Aufl., § 12 Rn. 1.15; OLG Stuttgart, WRP 1996, 1229, 1230). Um ihren Zweck zu erfüllen, muss in der Abmahnung der Sachverhalt, der den Vorwurf rechtswidrigen Verhaltens begründen soll, also die begangene Handlung, genau angegeben und der darin erblickte Verstoß so klar und eindeutig bezeichnet sein, dass der Abgemahnte die gebotenen Folgerungen ziehen kann (OLG Köln WRP 1988, 56; Ahrens/Deutsch, a.a.O. Rn. 45)."

In dem konkreten Fall wurde der Abgemahnten vorgeworfen, sie habe 304 Musikwerke aus dem Musikrepertoire der Klägerinnen im Internet zum Download angeboten. Die Abmahnung war dem OLG Düsseldorf damit viel zu unbestimmt, so dass keine Kostenerstattungsansprüche ausgelöst werden konnten.

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können und rufen Sie den Volltext der Entscheidung ab!

Weiterlesen: Oberlandesgericht Düsseldorf, I-20 W 132/11 - Formelle Mängel an Abmahnungen von RASCH...

Lioness: Hidden Treasures - Abmahnung - Anwaltskanzlei Rasch- Universal Music GmbH

Abmahnung_logo

"Lioness: Hidden Treasures - Amy Winehouse" (Musikalbum) - Abmahnung in Namen der Universal Music GmbH

Rasch Rechtsanwälte aus Hamburg mahnen zur Zeit für die Universal Music GmbH angebliche Urheberrechtsverletzungen an dem aktuellen Musikalbum "Lioness: Hidden Treasures"der mittlerweile verstorbenen Künstlerin "Amy Winehouse" ab.

Vergleichsangebot von RASCH Rechtsanwälte

Die Kanzlei RASCH Rechtsanwälte aus Hamburg bietet standartgemäss ein Vergleichsangebot über 1.200,00 € zur außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit an. Das Musikalbum "Lioness: Hidden Treasures der Künstlerin Amy Winehouse" soll dabei angeblich innerhalb des Filesharing-Systems "eDonkey" zum Download angeboten worden sein. Das Musikalbum "Lioness: Hidden Treasures der Künstlerin Amy Winehouse" ist seit Dezember 2011 auf dem Markt.

Empfohlenes Vorgehen

Die von RASCH Rechtsanwälte vorgefertigte Unterlassungserklärung wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Musikalbum  "Lioness: Hidden Treasures der Künstlerin Amy Winehouse" sollten Sie nicht blind unterschreiben. Es ist immer genau zu prüfen, ob eine Erweiterung oder Beschränkung sinnvoll ist. Die gesetzten Fristen sollten Sie bei derartigen Filesharing-Abmahnungen unbedingt einhalten, um sich nicht der Gefahr des Erlasses einer kostspieligen einstweiligen Verfügung oder einer Unterlassungsklage auszusetzen. Daneben ist stets zu prüfen, ob der geforderte Betrag zur Kostenerstattung in dieser Höhe berechtigt ist. Rasch Rechtsanwälte verlangt zudem in der Abmahnung bzgl. des Musikalbums  "Lioness: Hidden Treasures der Künstlerin Amy Winehouse", dass Sie sich vertraglich zur Zahlung eines ggf. der Höhe und dem Grunde nach nicht gerechtfertigten Betrages i.H.v. 5.001,00 € verpflichten, der dann fällig werden soll, wenn nochmals eine derartige Urheberrechtsverletzung über Ihren Anschluss festgestellt werden solle. Darüber hinaus fordern Rasch Rechtsanwälte üblicherweise in der vorgefertigten Unterlassungserklärung eine Verpflichtung hinsichtlich des gesamten Musikrepertoires der Universal Music GmbH. Diese Forderung ist rechtlich nicht nachvollziehbar, denn der konkrete Vorwurf beschränkt sich allein auf das Musikalbum: "Lioness: Hidden Treasures der Künstlerin Amy Winehouse".

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: Lioness: Hidden Treasures - Abmahnung -  Anwaltskanzlei Rasch- Universal Music GmbH

Deleted Scenes From the Cutting Room Floor - Caro Emerald (Musikalbum) - Abmahnung durch Rasch Rechtsanwaltskanzlei - Universal Music GmbH

Abmahnung_logo

"Deleted Scenes From the Cutting Room Floor - Caro Emerald" (Musikalbum) - Abmahnung durch die Kanzlei Rasch aus Hamburg

Die Rechtsanwaltskanzlei Rasch aus Hamburg mahnt zur Zeit wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen an dem Musikalbum "Deleted Scenes From the Cutting Room Floor"  der Künstlerin Caro Emerald ab. Auftraggeber der Abmahnungen ist die Universal Music GmbH, die angebliche Rechteinhaberin des Musikalbum "Deleted Scenes From the Cutting Room Floor" ist. Die gesetzten Fristen sollten Sie bei derartigen Filesharing-Abmahnungen unbedingt einhalten, um sich nicht der Gefahr des Erlasses einer kostspieligen einstweiligen Verfügung oder einer Unterlassungsklage auszusetzen.

Vergleichsangebot von RASCH Rechtsanwälte

Die Kanzlei RASCH Rechtsanwälte aus Hamburg macht wiederum ein Vergleichsangebot über 1.200,00 € zur außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit. Das Musikalbum "Deleted Scenes From the Cutting Room Floor  der Künstlerin Caro Emerald" soll dabei angeblich innerhalb des Filesharing-Systems "eDonkey" zum Download angeboten worden sein. Das Musikalbum "Deleted Scenes From the Cutting Room Floor  der Künstlerin Caro Emerald" ist seit Oktober 2010 auf dem Markt.

Empfohlenes Vorgehen

Die von RASCH Rechtsanwälte vorgefertigte Unterlassungserklärung wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Musikalbum  "Deleted Scenes From the Cutting Room Floor - Caro Emerald" sollten Sie nicht ohne vorherige rechtliche Beratung unterschreiben. Es ist immer genau zu prüfen, ob eine Erweiterung oder Beschränkung sinnvoll ist. Daneben ist stets zu prüfen, ob der geforderte Betrag zur Kostenerstattung (1.200,- €) in dieser Höhe berechtigt ist. Darüber hinaus verlangt Rasch Rechtsanwälte in der Abmahnung wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Musikalbum  "Deleted Scenes From the Cutting Room Floor - Caro Emerald" z.B., dass Sie sich vertraglich zur Zahlung eines ggf. der Höhe und dem Grunde nach nicht gerechtfertigten Betrages i.H.v. 5.001,00 € verpflichten, die dann fällig werden sollen, wenn nochmals eine Urheberrechtsverletzung an dem Musikrepertoire der Universal Music GmbH festgestellt werden sollte. Rasch Rechtsanwälte fordert nämlich üblicherweise in der vorgefertigten Unterlassungserklärung eine Verpflichtung hinsichtlich des gesamten Musikrepertoires der Universal Music GmbH. Rechtlich ist eine solche extreme Ausdehnung des Vertragsstrafenrisikos durch nichts gerechtfertigt.

Für den Fall, dass Sie einen Anruf von RASCH Rechtsanwälte erhalten, raten wir dazu, keine Informationen über den Sachverhalt zu geben, sondern das Gespräch freundlich aber bestimmt zu beenden.

RASCH Rechtsanwälte haben im Jahr 2011 in einigen wenigen Fällen Klage gegen Abgemahnte erhoben.

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: Deleted Scenes From the Cutting Room Floor - Caro Emerald (Musikalbum) - Abmahnung durch Rasch...

Rechtsanwaltskanzlei DURY © 2014. Alle Rechte vorbehalten