Impressum | Datenschutz

Filesharinganwalt.de - Über 9000 Abgemahnte vertrauen uns!

Wir helfen schnell und bundesweit! - 0681 94005430 - Kostenfreie Erstberatung

ABMAHN-BLOG

An dieser Stelle veröffentlichen wir neue Abmahnmeldungen zu den bei uns eingegangenen Filesharing-Abmahnungen. Wir können auf Grund der Vielzahl der Abmahnungen natürlich nur einen kleinen Ausschnitt der bei uns eintreffenden Abmahnungen darstellen. Die Meldungen erfolgen komplett anonymisiert. Da die Abmahnungen typischerweise in Wellen versendet werden, kann auch kein Rückschluss auf einzelne Abgemahnte erfolgen. Falls Sie auch eine solche Abmahnung erhalten haben, können Sie hier Ihre Abmahnung zu uns hochladen.

Mega Airport München - Abmahnung - Daniel Sebastian - Aerosoft GmbH

Abmahnung_logo

Mega Airport München - Computerprogramm - Abmahnung von Aerosoft GmbH

Mega Airport München - Augenblicklich beabeiten wir mehrere Abmahnungen von Rechtsanwalt Daniel Sebastian wegen angeblicher Urheberrechtsverletzung an dem Computerprogramm - Mega Airport München -. Das Programm wurde angeblich im Februar 2012 über das Netzwerk BitTorrent anderen Nutzern der Software zum Download angeboten. Auftraggeber der Abmahnung ist die Aerosoft GmbH. Gegen die Vergleichssumme von 850,- € und der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung seien sämtliche angeblich offenen Ansprüche erfüllt.

Unterlassungserlärung

Auch bei dieser Abmahnung von Rechtsanwalt Daniel Sebastian können wir nicht empfehlen, die vorgefertigte Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Mit Unterzeichnung der vorgefertigten Unterlassungserklärung gibt der Unterzeichner ein Schuldanerkenntnis ab und verpflichtet sich vertraglich, den Vergleichsbetrag der Höhe nach zu akzeptieren. Dabei ist keinesfalls geklärt, ob ein Anspruch auch der Höhe nach besteht.

Daher kann es ratsam sein, mit einer modifizierten Unterlassungserklärung zu reagieren und auf diesem Wege den angeblich bestehenden Unterlassungsanspruch zu erfüllen.

Wir können jedenfalls nicht raten, die Abmahnung zu ignorieren, da sonst eine einstweilige Verfügung oder eine Unterlassungsklage durch die Kanzlei Daniel Sebastian im Auftrag der Aerosoft GmbH droht.

Nehmen Sie Ihr Recht wahr, sich mit einem spezialisierten Anwalt zu besprechen. Wurden Sie auch im Namen der Aerosoft GmbH von Herrn Rechtsanwalt Daniel Sebastian wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Computerprogramm -  Mega Airport München - abgemahnt, sollten Sie die nachfolgenden Hinweise beachten:

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: Mega Airport München - Abmahnung - Daniel Sebastian - Aerosoft GmbH

Nimrod Rechtsanwälte - Abmahnung - astragon Software GmbH

Abmahnung_logoNimrod Rechtsanwälte- Computerprogramm - Abmahnung von astragon Software GmbH

Nimrod Rechtsanwälte aus Berlin mahnen zur zeit verstärkt für die astragon Software GmbH diverse Computerspiele ab, die angeblich in Filesharing-Tauschbörsen getauscht worden sein sollen. Fall Sie nicht wissen, wie Sie richtig darauf reagieren sollen finden Sie nachfolgend wichtige Informationen?

Die Abmahnungen stammen von der Kanzlei Nimrod Rechtsanwälte Bockslaff & Scheffen Rechtsanwälte GbR aus Berlin. Hauptsächlich treffen bei uns Abmahnungen bzgl. des Computerspiels

"Landwirtschafts-Simulator"

Rechteinhaberin des "Lanwirtschafts-Simulators" soll die astragon Software GmbH, Limitenstr. 64-78, 41236 Mönchengladbach sein.

Die Kanzlei NIMROD verlangt pro Abmahnunng meist einen Betrag i.H.v. 850,00 €.

Wir empfehlen bei diesen Abmahnungen der Kanzlei NIMROD eine sog. modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben. Falls Sie hierfür unsere Hilfe in Anspruch nehmen möchte, stehen wir Ihnen im Rahmen unserer kostenfreien Filesharer-Hotline unter der Rufnummer 0800 - 101 44 63 (bundesweit) persönlich zur Verfügung oder Sie nutzen den nachfolgenden Upload-Service.

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: Nimrod Rechtsanwälte - Abmahnung -  astragon Software GmbH

Männerherzen - Abmahnung - Waldorf Frommer - Warner Bros. Entertainment GmbH

Abmahnung_logo

Männerherzen - Abmahnung für Warner Bros. Entertainment GmbH

Männerherzen - Abmahnung - Die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte aus München verschickt Filesharing-Abmahnungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen an dem im Jahr 2011 erschienenen Film "Männerherzen". Der Film Männerherzen soll im Oktober 2011 über die Tauschbörse bittorrent zum Download angeboten worden sein. Auftraggeberin der Abmahnung ist die Warner Bros. Entertainment GmbH.

Waldorf Frommer bietet Vergleich an

Waldorf Frommer Rechtsanwälte bieten an, die Sache gegen Zahlung von 956,00 Euro und die Abgabe einer Unterlassungserklärung zu vergleichen. Der Betrag setzt sich dabei aus Rechtsanwaltskosten in Höhe von 506,00 € und Schadensersatz in Höhe von 450,00 €  zusammen.

Wegen der weitreichenden Folgen einer Unterlassungserklärung, sollten Sie die von Waldorf Frommer vorgefertigte Unterlassungserklärung nicht blind unterschreiben. Sie verpflichten sich damit gleichzeitig zur Zahlung des Vergleichsbetrages. Dies können wir nicht empfehlen!

Besonderheiten

Mehrere Mandanten haben uns berichtet, dass die Kanzlei Waldorf Frommer sie kurz nach Erhalt der Abmahnung angerufen hat. Sollten Sie von der Kanzlei Waldorf Frommer einen solchen Anruf erhalten, ist es empfehlenswert, keine Informationen über den Sachverhalt zu geben, sondern das Gespräch freundlich aber bestimmt zu beenden.

Die Kanzlei Waldorf-Frommer hat im Jahr 2011 ca. 1400 Klagen gegen Abgemahnte vor dem Amtsgericht München eingereicht. Von mehreren hundert Mandanten, die wir gegen die Kanzlei Waldorf-Frommer vertreten wurden bislang allerdings nur 2 Mandanten verklagt (Stand März 2012).

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: Männerherzen - Abmahnung - Waldorf Frommer - Warner Bros. Entertainment GmbH

Born To Die - Lana Del Rey - Abmahnung - Kanzlei Rasch - Universal Music GmbH

Abmahnung_logoBorn To Die - Lana Del Rey - Abmahnung durch die Kanzlei Rasch aus Hamburg

Lana Del Rey Abmahnung wegen Born To Die - Die Rechtsanwaltskanzlei Rasch aus Hamburg mahnt angebliche Urheberrechtsverletzungen an verschiedenen Musikalben ab. Aktuell wird das Musikalbum von Lana Del Rey - Born To Die, abgemahnt. Auftraggeber der Abmahnungen ist die  Universal Music GmbH.

Das Debütalbum - Born To Die - der Künstlerin Lana Del Rey soll dabei angeblich innerhalb des Filesharing-Systems "eDonkey" zum Download angeboten worden sein. Das Musikalbum Born To Die der Künstlerin Lana Del Rey ist seit Januar 2012 auf dem Markt erhältlich. Da das Musikalbum  Born To Die - der Künstlerin Lana Del Rey brandaktuell ist, dürfte die so genannte "Erstverwertungsphase" sicher noch nicht vorüber sein. Von einem gewerblichem Ausmaß i.S.d. § 101 Abs. 9 UrhG geht die Rechtsprechung in derartigen Fällen aus. Die gesetzten Fristen sollten Sie bei derartigen Filesharing-Abmahnungen unbedingt einhalten, um sich nicht der Gefahr des Erlasses einer kostspieligen einstweiligen Verfügung oder einer Unterlassungsklage auszusetzen.

 

Vergleichsangebot von RASCH Rechtsanwälte

Die Kanzlei RASCH Rechtsanwälte aus Hamburg macht in den Abmahnungen wegen dem Musikalbum Born To Die ein Vergleichsangebot über 1.200,00 € zur außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit. Zu beachten ist, dass ein Zahlungsanspruch zumindest nicht in dieser Höhe bestehen muss. Daher sollte die Forderung nicht ungeprüft beglichen werden. Holen Sie im Zweifel besser einen anwaltlichen Rat ein.

Empfohlenes Vorgehen - Reaktion auf Born To Die -Abmahnungen

Die vorgefertigte Unterlassungserklärung der Kanzlei  RASCH Rechtsanwälte wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Musikalbum Born To Die - der Künstlerin Lana Del Rey sollten Sie nicht blind unterschreiben. Es ist immer genau zu prüfen, ob eine Erweiterung oder Beschränkung sinnvoll ist. Die gesetzten Fristen sollten Sie bei derartigen Filesharing-Abmahnungen unbedingt einhalten, um sich nicht der Gefahr des Erlasses einer kostspieligen einstweiligen Verfügung oder einer Unterlassungsklage auszusetzen. Darüber hinaus verlangt Rasch Rechtsanwälte in der Abmahnung wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Musikalbum - Born To Die - z.B., dass Sie sich vertraglich zur Zahlung eines ggf. der Höhe nach nicht gerechtfertigten Betrages i.H.v. 5.001,00 € verpflichten. Rasch Rechtsanwälte fordern in den uns vorliegenden Born To Die - Abmahnungen üblicherweise in der vorgefertigten Unterlassungserklärung eine Verpflichtung hinsichtlich des gesamten Musikrepertoires der Universal Music GmbH. Hiermit geht die vorgefertigte Unterlassungserklärung weit über den ggf. bestehenden Unterlassungsanspruch hinaus.

Für den Fall, dass Sie einen Anruf von RASCH Rechtsanwälte erhalten, raten wir dazu, keine Informationen über den Sachverhalt zu geben, sondern das Gespräch freundlich aber bestimmt zu beenden.

RASCH Rechtsanwälte haben in den letzten Jahren bereits in einigen Fällen Klage gegen Abgemahnte erhoben.

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: Born To Die - Lana Del Rey - Abmahnung - Kanzlei Rasch - Universal Music GmbH

"Mr. Banker Films - Gangster Kartell" - Abmahnung Rechtsanwälte Negele Zimmel Greuter Beller -MIG Film GmbH - (Filmwerk)

Abmahnung_logo

"Mr. Banker Films - Gangster Kartell" - Abmahnung - Negele Zimmel Greuter Beller

"Mr. Banker Films - Gangster Kartell" - Abmahnung - Momenatn bearbeiten wir gleich mehrere Abmahnungen der Kanzlei Negele Zimmel Greuter Beller (NZGB) Rechtsanwälte aus Augsburg. Gegenstand sind so genannte Filesharingabmahnungen an Werken wie "Mr. Banker Films - Gangster Kartell". Negele Zimmel Greuter Beller (NZGB) Rechtsanwälte wird durch den angeblichen Rechteinhaber, die MIG  Film GmbH beauftragt. Die Abmahnung aus dem Bereich Filesharing betrifft Filmwerke wie u.a. "Mr. Banker Films - Gangster Kartell". Dieser soll angeblich über das Netzwerk BitTorrent illegal zum Download angeboten worden sein.

Negele Zimmel Greuter Beller bietet an, die Sache unkompliziert durch Zahlung eines Pauschalbetrages über 910,00 € und einer Unterlassungserklärung außergerichtlich erledigen. In diesem seien sämtliche Ansprüche des angeblichen rechteinhabers abgegolten.

Wir raten in diesem Fall, nicht voreilig zu handeln. Sie eine Einzelfallprüfung des Sachverhalts vornehmen und das Vorgehen nach den Umständen des Einzelfalles ausrichten. Es ist durchaus möglich, dass eine Forderung zumindest in dieser Höhe nicht besteht.

Wie soll man sich verhalten?

Die von Negele Zimmel Greuter Beller vorgefertigte Unterlassungserklärung sollten Sie nicht blind unterschreiben. Mit Zeichnung der vorgefertigten Unterlassungserklärung würden Sie ein Schuldanerkenntnis abgeben. Dies können wir pauschal nicht empfehlen. Die Frist zur Abgabe der Unterlassungserklärung sollte eingehalten werden, denn ansonsten könnte gegen den abgemahnten Anschlussinhaber eine einstweilige Verfügung erwirkt werden. Hierdurch können erhebliche Kosten ausgelöst werden.

Auf Grund dieser Formulierungen empfehlen wir, die Unterlassungserklärung nicht ungeprüft zu unterzeichnen. Mit Zeichnung der Unterlassungserklärung binden Sie sich für die nächsten 30 Jahre. Evtl. kann hier die Abgabe einer strafbewehrten modifizierten Unterlassungserklärung wesentlich vorteilhafter sein.

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: "Mr. Banker Films - Gangster Kartell" - Abmahnung Rechtsanwälte Negele Zimmel Greuter Beller -MIG...

"The Devils Curse-Dare To Believe" - Abmahnung Rechtsanwälte Negele Zimmel Greuter Beller - Infopictures GmbH (Filmwerk)

Abmahnung_logo"The Devils Curse-Dare To Believe"- Abmahnung - Negele Zimmel Greuter Beller

"The Devils Curse-Dare To Believe" - Abmahnung - Die Kanzlei Negele Zimmel Greuter Beller (NZGB) Rechtsanwälte aus Augsburg verschickt zur Zeit zahlreiche Abmahnungen aus dem Bereich Filesharing. Gegenstand der Filesharingabmahnungen sind angebliche Urheberrechtsverletzungen an Werken wie "The Devils Curse - Dare To Believe". Negele Zimmel Greuter Beller (NZGB) Rechtsanwälte wird dabei durch den angeblichen Rechteinhaber, die Infopictures GmbH beauftragt. Die Abmahnung aus dem Bereich Filesharing betrifft Filmwerke wie u.a."The Devils Curse-Dare To Believe". Dieser soll angeblich über das Netzwerk BitTorrent illegal zum Download angeboten worden sein.

Negele Zimmel Greuter Beller möchte mit der Abmahnung erreichen, die Angelegenheit unkompliziert und außergerichtlich zu lösen. Daher bietet die Kanzlei einenVergleich über 910,00 € und die Abgabe einer Unterlassungserklärung an, um alle bestehenden Ansprüche zu erfüllen.

Wir raten dazu, nicht voreilig zu handeln. Es ist bei solchen Abmahnungen stets eine Einzelfallprüfung des Sachverhalts vorzunehmen und das Vorgehen nach den Umständen des Einzelfalles anzupassen. Es ist durchaus möglich, dass eine Forderung zumindest in dieser Höhe nicht besteht.

Wie soll man sich verhalten?

Wir können leider nicht empfehlen, die von Negele Zimmel Greuter Beller vorgefertigte Unterlassungserklärung zu zeichnen. Mit Zeichnung der vorgefertigten Unterlassungserklärung würden Sie ein Schuldanerkenntnis abgeben. Dies können wir pauschal nicht empfehlen. Die Frist zur Abgabe der Unterlassungserklärung sollte gleichwohl eingehalten werden, denn ansonsten könnte gegen den abgemahnten Anschlussinhaber eine einstweilige Verfügung erwirkt werden. Hierdurch können erhebliche Kosten ausgelöst werden.

Auf Grund dieser Formulierungen empfehlen wir, die Unterlassungserklärung nicht zu unterzeichnen. Mit Zeichnung der Unterlassungserklärung binden Sie sich für die nächsten 30 Jahre. Evtl. kann hier die Abgabe einer strafbewehrten modifizierten Unterlassungserklärung wesentlich vorteilhafter sein.

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: "The Devils Curse-Dare To Believe" - Abmahnung Rechtsanwälte Negele Zimmel Greuter Beller -...

Luster - Das zweite Ich - Filmwerk - Abmahnung - Fareds - MIG Film GmbH

Abmahnung_logo

Luster - Das zweite Ich - Abmahnung im Namen der MIG Film GmbH

Luster - Das zweite Ich - Abmahnung - Uns liegt eine Abmahnung der Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Hamburg wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Film Luster - Das zweite Ich - Abmahnung vor. Die Abmahnung erfolgte im Auftrag des angeblichen Rechteinhabers

MIG Film GmbH aus Düren. Der Film Luster - Das zweite Ich - Abmahnung soll im Mai 2011 in einer Internet-Tauschbörse illegal zum Download angeboten worden sein.

Wie in Filesharing-Abmahnungen üblich gibt die Kanzlei Fareds gleichzeitig ein Vergleichsangebot ab. Wegen der Verbreitung des Films  Luster - Das zweite Ich soll sich der Empfänger der Abmahnung zur Unterlassung verpflichten und einen Vergleichsbetrag i.H.v. 850,- € zahlen.

Reaktion auf die Fareds-Abmahnung

Wir raten dazu, den geforderten Vergleichsbetrag nicht zu zahlen. Es sollte stets überprüft werden, ob der in der Abmahnung geltend gemachte Anspuch besteht und ob eine Beschränkung oder Erweiterung einer Unterlassungserklärung sinnvoll ist. Abhängig von dem Umständen kann eine Erweiterung der Unterlassungserklärung sinnvoll sein, wenn mehrere Werke im P2P Netzwerk heruntergeladen und damit oftmals auch anderen zum Download angeboten wurden. Sie sollten in jedem Fall eine sogenannte modifizierte Unterlassungserklärung abgeben. Dies können wir auch gerne für Sie übernehmen.


Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: Luster - Das zweite Ich - Filmwerk - Abmahnung - Fareds - MIG Film GmbH

Korn - The Path of Totality - Musikalbum - Abmahnung - Kanzlei Sasse & Partner - Warner Music Group Germany Holding GmbH

Abmahnung_logo

Korn - The Path of Totality (Musikalbum) - Abmahnung durch die Kanzlei Sasse & Partner aus Hamburg

Korn - The Path of Totality (Musikalbum) - Sasse & Partner versendet zur Zeit Abmahnungen bzgl. dieses Filmes im Auftrag des angeblichen Rechteinhabers, der Warner Music Group Germany Holding GmbH. Momentan liegt uns eine Abmahnungen der Rechtsanwaltskanzlei Sasse & Partner aus Hamburg wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen dem Musikalbum Korn - The Path of Totality vor.

Vergleichsangebot von Sasse & Partner

Die Kanzlei Sasse & Partner aus Hamburg bietet in den Abmahnung an, die Sache schnell und außergerichtlich zu lösen. Die angebliche Urheberrechtsverletzung soll bei Zahlung der Vergleichssumme i.H.v. 800,00 € außergerichtlich erledigt sein. Wir empfehlen, diese Forderung nicht ungeprüft zu begleichen. Es ist durchaus denkbar, dass die Forderung nicht oder zumindest nicht in dieser Höhe besteht.

Empfohlenes Vorgehen - Reaktion auf Korn - The Path of Totality (Musikalbum) - Abmahnungen

Die vorgefertigte Unterlassungserklärung der Kanzlei Sasse & Partner wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Filmwerk "Apollo 18" sollten Sie nicht blind unterschreiben. Es ist immer genau zu prüfen, ob eine Erweiterung oder Beschränkung sinnvoll ist.

Die gesetzten Fristen sollten Sie bei derartigen Filesharing-Abmahnungen unbedingt einhalten, um sich nicht der Gefahr des Erlasses einer kostspieligen einstweiligen Verfügung oder einer Unterlassungsklage auszusetzen. Bei Korn - The Path of Totality (Musikalbum) ist zudem zu beachten, dass der DVD-Start erst im März 2012 erfolgte. Teilweise wird in den Abmahnungen ein angeblicher Tatzeitpunkt genannt, der schon in 2011 liegt, sodass die wichtige 1. Verwertungsphase noch nicht vorbei ist. So besteht bei Nichtabgabe die Gefahr einer einstweiligen Verfügung.

Zudem verlangt Sasse & Partner in der Abmahnung, dass Sie sich vertraglich zur Zahlung eines ggf. der Höhe nach nicht gerechtfertigten Betrages i.H.v. 5.001,00 € verpflichten. Wir raten daher nicht dazu, die vorgefertigte Unterlassungserklärung von Sasse & Partner zu zeichnen.

Vielmehr sollten Sie eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben.

Weitere Nachteile

Sasse & Partner fordern in der uns vorliegenden Korn - The Path of Totality (Musikalbum) - Abmahnungen üblicherweise in der vorgefertigten Unterlassungserklärung eine Verpflichtung hinsichtlich aller Musikwerke der Warner Music Group Germany Holding GmbH. Hiermit geht die vorgefertigte Unterlassungserklärung weit über den ggf. bestehenden Unterlassungsanspruch hinaus.

Klagefreudigkeit von Sasse & Partner

Sasse & Partner haben in den letzten Jahren bereits in einigen Fällen Klage auf Zahlung einer Summe i.H.v. ca. 1.100,- € gegen Abgemahnte erhoben. Gemessen an der Gesamtzahl aller Abgemahnten dürfte es sich aber um eine sehr geringe Klagequote handeln.

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: Korn - The Path of Totality - Musikalbum -  Abmahnung - Kanzlei Sasse & Partner - Warner Music...

Perverser Inzest - Geiles Fickfleisch auf der Baustelle - (pornografisches Filmwerk) - Abmahnung - Philipp Marquort - Notrefun Entertainment Media GmbH

Abmahnung_logo

Perverser Inzest - Geiles Fickfleisch auf der Baustelle - Abmahnung für Notrefun Entertainment Media GmbH

Perverser Inzest - Geiles Fickfleisch auf der Baustelle - Abmahnung - Uns liegt eine Filesharing-Abmahnung von Rechtsanwalt Philipp Marquort aus Kiel vor. Im Auftrag der Notrefun Entertainment Media GmbH wird eine angebliche Urheberrechtsverletzung vom Januar 2012 an dem pornografischen Film Perverser Inzest - Geiles Fickfleisch auf der Baustelle abgemahnt.

Vergleichsangebot nicht blind unterschreiben

Rechtsanwalt Philipp Marquort stellt in der Abmahnung wegen dem Werkstück Perverser Inzest - Geiles Fickfleisch auf der Baustelle

zunächst die angeblichen Ansprüche der Notrefun Entertainment Media GmbH dar. Dann unterbreitet er ein Vergleichsangebot: Gegen eine Pauschalzahlung vom 750,- € und die Unterzeichnung der vorgefertigten Unterlassungserklärung soll die Sache geregelt sein.

Wegen der weitreichenden Folgen einer Unterlassungserklärung, sollten Sie die von Rechtsanwalt Philipp Marquort vorgefertigte Unterlassungserklärung nicht blind unterschreiben. Sie verpflichten sich damit gleichzeitig zur Zahlung des Vergleichsbetrages. Dies können wir nicht empfehlen!

Haben Sie auch eine Filesharing-Abmahnung der Anwaltskanzlei Philipp Marquort aus Kiel wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Werkstück Perverser Inzest - Geiles Fickfleisch auf der Baustelle erhalten, sollten Sie nachfolgende Hinweise beachten:

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: Perverser Inzest - Geiles Fickfleisch auf der Baustelle - (pornografisches Filmwerk) - Abmahnung -...

Private Teens mit Stiefel-Fetisch - Abmahnung - Rainer Munderloh Rechtsanwalt - RGF Productions Limited - Private Teens mit Stiefel-Fetisch (pornografisches Filmwerk)

Abmahnung_logo

Private Teens mit Stiefel-Fetisch - Abmahnung für RGF Productions Limited

Private Teens mit Stiefel-Fetisch- Abmahnung - Uns liegt eine Filesharing-Abmahnung von Rechtsanwalt Rainer Munderloh aus Oldenburg vor. Im Auftrag der RGF Productions Limited wird eine angebliche Urheberrechtsverletzung über das Netzwerk eDonkey vom Februar 2012 an dem pornografischen Film Private "Teens mit Stiefel-Fetisch" abgemahnt.

Vergleichsangebot nicht blind unterschreiben

Rechtsanwalt Rainer Munderloh stellt in der Abmahnung wegen dem Werkstück "Private Teens mit Stiefel-Fetisch"

zunächst die angeblichen Ansprüche der RGF Productions Limited dar. Er erklärt sich darauf hin bereit, die Sache außergerichtlich zu lösen, wenn der/die Abgemahnte eine Unterlassungserklärung abgibt und den Vergleichsbetrag i.H.v. 780€ zahlt.

 

Wir können nicht empfehlen, die vorgefertigte Unterlassungserklärung von Rechtsanwalt Rainer Munderloh zu unterschreiben. Zunächst würden Sie mit der vorgefertigten Unterlassungserklärung ein Schuldanerkenntnis abgeben. Daneben würden Sie sich dazu verpflichten, den Vergleichsbetrag in Höhe von 780€ zu zahlen. Durch diese Verpflichtungen würden Sie Ihre Rechtsposition unnötig verschlechtern. Sie sind nicht verpflichtet, ein Schuldanerkenntnis abzugeben. Daneben sollten Sie sich nicht ungeprüft dazu verpflichten, 780€ zu zahlen. Es ist durchaus möglich, dass ein Anspruch zumindest nicht in dieser Höhe besteht.

Lesen Sie nachfolgend, wie Sie sich am besten gegen die Filesharing-Abmahnung wehren können! Was ist die beste Reaktion?

Weiterlesen: Private Teens mit Stiefel-Fetisch - Abmahnung - Rainer Munderloh Rechtsanwalt - RGF Productions...

Rechtsanwaltskanzlei DURY © 2014. Alle Rechte vorbehalten