Illegales Tauschbörsenangebot über Ihren Internetanschluss !

Neuer Text in den Abmahnschreiben der Kanzlei Waldorf Frommer

Abmahnung_logoSeit Kurzem ist zu beobachten, dass die Kanzlei Waldorf Frommer aus München ihre Abmahnschreiben grundlegend geändert hat. In diesem Artikel erklären wir übersichtlich, was sich neben der Überschrift: "Illegales Tauschbörsenangebot über Ihren Internetanschluss" an den Abmahnschreiben im Detail geändert hat und was gleich geblieben ist.

Einige Neuerungen sind auf den ersten Blick erkennbar, andere bedürfen schon einer näheren Betrachtung.

Falls auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf-Frommer erhalten haben sollten, raten wir dazu, die nachfolgenden Änderungen genau zu studieren:

Neuerungen bzgl. des Abmahnschreibens: "Illegales Tauschbörsenangebot über Ihren Internetanschluss"

  • Auf der ersten Seite des Anschreibens wird nun ein persönlicher Ansprechpartner genannt. Die zugehörige Telefonnummer lässt darauf schließen, dass ein telefonischer Kontakt gewünscht ist, um die Abmahnung ggf. weiter zu erörtern. In letzter Zeit mehren sich auch die Hinweise der Abgemahnten, dass Waldorf Frommer die Abgemahnten persönlich anruft. Dieses Telefonat nutzen Waldorf Frommer Rechtsanwälte um sich über den Zugang der Abmahnung und die Zahlungsbereitschaft zu informieren. Wir raten in diesem Fall, keine Angaben zum Sachverhalt zu machen und sich insgesamt nicht zu der Sache zu äußern. Beenden Sie das Gespräch freundlich aber bestimmt!
  • Der Betreff des Anschreibens wurde modifiziert. Dort ist nun eine im Vergleich zum bisherigen Schreiben andere Überschrift gewählt worden. Statt „Abmahnung wegen unerlaubter Verwendung geschützter Werke in sog. Tauschbörsen“ ist nunmehr „Illegales Tauschbörsenangebot über Ihren Internetanschluss“ zu lesen. Diese Änderung hat scheinbar den Hintergrund, den Abgemahnten das vorgeworfene Vergehen einfacher und weniger umständlich näherzubringen.
  • Im weiteren Verlauf des Abmahnschreiben ist nun zu erkennen, dass der Hintergrund der Abmahnung, die angebliche Rechtslage und die damit zusammenhängenden geltend gemachten Ansprüche stilistisch in Frageform geklärt werden. So wird bspw. die Frage beantwortet, warum sich die Mandantschaft von Waldorf Frommer an den Abgemahnten wendet, wie es also zu der Ermittlung der Adressdaten gekommen sein soll und welche möglichen rechtlichen Konsequenzen angeblich drohen. Hintergrund dieser Änderung dürfte sein, dass Waldorf Frommer hier versucht, den Abgemahnten das Vergehen verständlich erläutert und auf die möglichen Konsequenzen hinweist.
  • Aus den gleichen Gründen sind wahrscheinlich die für den Laien schwer verständlichen Zitate aus verschiedenen Urteilen verschwunden.
  • Die Folge ist, dass das Abmahnschreiben insgesamt weitaus kürzer und verständlicher präsentiert. Leider umfasst die gesamte Abmahnung nebst Anlagen aber immer noch ca. 20 Seiten, das Abmahnschreiben aber nur noch ca. 6 Seiten.
  • Eine nur kleine und unbedeutende Änderung ist, dass die verschiedenen Fristen zur Erfüllung der angeblich bestehenden Ansprüche übersichtlicher und grafisch abgehoben vom restlichen Text dargestellt wurden. Hier ist also auf einem Blick erkennbar, was der Abgemahnte bist zu welchem Tag angeblich erledigt haben muss (soll).
  • Darüber hinaus ist uns aufgefallen, dass in der Anlage des Abmahnschreiben jetzt von einem „Entwurf“ einer Unterlassungserklärung die Rede ist. Hier wollte Waldorf Frommer scheinbar sicherstellen, dass es den Abgemahnten freisteht, die vorgefertigte oder eine eigene, modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben.

Empfehlung

Wir empfehlen, die vorgefertigte Unterlassungserklärung nicht blind zu unterzeichnen. Oft ist eine Modifizierung geboten, um rechtliche Nachteile zu vermeiden. Dies sollte bestenfalls vorab durch einen Anwalt geprüft werden, wenn man sich bei der individuellen Formulierung unsicher ist. Dies ist z.B. bei uns im Rahmen einer kostenfreien Ersteinschätzung möglich. Die Folgen einer unzureichenden Unterlassungserklärung können schnell unliebsame Folgen haben. Die grundsätzlichen Inhalte der Waldorf-Frommer Abmahnungen sind jedoch gleich geblieben. Der Standard-Tarif bezgl. des verlangten Schadenersatzes (450,00 €) und der Rechtsanwaltskosten i.H.v. 506,00 € haben sich nicht verändert. Addiert werden also in aller Regel

956,00 €

geltend gemacht. Daneben wird nach wie vor die Abgabe einer Unterlassungserklärung verlangt um den ggf. bestehenden Unterlassungsanspruch zu erfüllen.

Sollten auch Sie eine Abmahnung von Waldorf Frommer Rechtsanwälten bekommen haben, stehen wir Ihnen gerne auch im Rahmen unserer kostenfreien Abmahn-Hotline unter der Rufnummer (0) 800 - 101 44 63 (kostenfrei) oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. persönlich zur Verfügung.

Wenn Sie einen Scanner besitzen, können Sie auch einfach unseren kostenlosen Upload-Service nutzen und einen kostenloser Erstkontakt in Anspruch nehmen.

Filesharing Abmahnung Anwalt

Mandanten-Feedback

gute ausfürliche beratung bei der erst beratung,schnelle hilfe die auch dann zum preisleistung packet passt !ist auf alle fälle weiter zu empfehlen

Thomas O.
Oct 23, 2010

Wichtige Beiträge

Kapitel 4: Chartcontainer Abmahnung: Anleitung zur Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung [VIDEO]

article thumbnail

Chartconatiner Abmahnung: Anleitung zur Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung Rechtsanwalt Marcus Dury erläutert, wie Sie bei Erhalt einer Filesharing-Abmahnung in Form einer sog. Chart [ ... ]


Abmahnung im Urheberrecht erhalten? - Anleitung zum Verhalten bei einer Filesharing-Abmahnung

article thumbnail

Abmahnung Urheberrecht - Anleitung zum Verhalten bei Erhalt einer urheberrechtlichen Abmahnung
Wenn Sie auf diese Seite gestoßen sind, werden Sie wahrscheinlich eine Abmahnung wegen sog. Filesharin [ ... ]


Modifizierte Unterlassungserklärung - Muster

article thumbnail

Modifizierte Unterlassungserklärung - Muster einer Unterlassungserklärung Modifizierte Unterlasungserklärung - Muster - Bei der Verletzung von Urheberrechten folgt immer öfters eine Abmahnung e [ ... ]